Das Fachportal wird am Do, den 30.03.2017 aufgrund von Wartungsarbeiten ab ca. 13:00 etwa 3 Stunden nicht erreichbar sein. Wir bitten die Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

Hilfe zur Metasuche

Inhalt

 

Suche

Kurzhilfe

  • Groß-/Kleinschreibung: wird nicht unterschieden (z. B.: groß findet Groß und groß).
  • Umlaute und ß:
    • werden nicht bei allen Datenbanken automatisch aufgelöst
    • Empfehlung: Oder-Verknüpfung zwischen Varianten (z. B.: Universität oder Universitaet)
  • Verknüpfung von Suchbegriffen:
    • feldintern:
      • "alle Wörter" markiert: Und-Verknüpfung zwischen Suchbegriffen (alle Suchbegriffe müssen im Datensatz vorhanden sein). Bei der einfachen Suche ist dies die Standardeinstellung
      • keine Markierung: Oder-Verknüpfung zwischen Suchbegriffen (einer der Suchbegriffe muss im Datensatz vorhanden sein) nur bei der erweiterten Suche
    • zwischen ausgefüllten Suchfeldern:
      • voreingestellt ist: Und-Verknüpfung zwischen ausgefüllten Suchfeldern
  • Platzhalter: ist mit * rechts und links möglich (z. B. *ädagogi* findet Pädagogik)
  • Suchphrase: ist mit " " bei einigen Datenbanken möglich; z. B. "Vereinigte Staaten", "Peter Diepold"

 

Einfache Suche

Die "Einfache Suche" meint die unbeschriftete, einzeilige Sucheingabe auf der Startseite

Eingabe der Suchfrage

Bei der einfachen Suche handelt es sich um eine Freitext-Suche, bei der über ein einzelnes Suchfeld automatisch alle verfügbaren Informationen zu einem Datensatz (Name, Titel, Schlagwort, Ort) abgefragt werden. Wegen der undifferenzierten Abfrage können große Treffermengen entstehen. Zur Einschränkung großer Treffermengen können Sie die Differenzierungsmöglichkeiten der "erweiterten Suche" nutzen. Beachten Sie für die Eingabe der Suchfrage unbedingt die Hinweise der Kurzhilfe.

Zur einfachen Suche geben Sie in das Suchfeld einen oder mehrere Begriff/e ein, der/die in den Datensätzen der Ergebnisliste enthalten sein soll/en. Mehrere Suchbegriffe müssen voneinander durch Leerzeichen abgetrennt sein.

Trunkierung: Um z. B. Beugungs- oder Pluralformen mit einzubeziehen, können Sie das Suchwort auf seinen Wortstamm reduzieren und einen * für einen Platzhalter anhängen (z. B.: Kind* findet Kind, Kindes, Kindheit) oder voranstellen (z. B.: *schule findet Schule, Hochschule, Sonderschule).

Umlaute werden bei der Suche in manchen Datenbanken nicht aufgelöst. Wenn bei mehreren Suchworten verschiedene Beugungsformen gesucht werden sollen, empfiehlt sich die Nutzung der erweiterten Suche.

Suchphrasen: Die Kombination von mehreren Worten zu einem Suchbegriff (Phrase) ist mit Anführungszeichen möglich (z. B.: "Kinder- und Jugendschutz" findet genau das zeichengleiche "Kinder- und Jugendschutz", aber nicht "Jugendschutz" als allein stehendes Wort). Allerdings erkennen manche der abgefragten Datenbanken die Phrasenbildung nicht.

Datenbankgruppe wählen

Die Datenbanken wurden nach formalen und inhaltlichen Kriterien mehreren Gruppen zugeordnet. Bitte treffen Sie durch Aktivierung / Deaktivierung der Kontrollkästchen Ihre Auswahl. Welche Datenbanken sich hinter den Gruppennamen verbergen, erfahren Sie durch Aktivierung des Links mit dem Info. Es erscheint dann ein Infofenster.

Die Auswahl einzelner Datenbanken können Sie vornehmen, wenn Sie mit der "erweiterten Suche" recherchieren.

Suche abschicken

Haben Sie Ihre Suchanfrage ausreichend definiert, kann diese durch Anklicken des Feldes Suchen abgeschickt werden.

 

Erweiterte Suche

Eingabe der Suchfrage

Die erweiterte Suche bietet Nutzern die Möglichkeit, hinsichtlich der vier Suchfelder in der Mitte ihre Suchfrage zu differenzieren. Legen Sie dazu in dem Auswahlfeld links neben dem jeweiligen Suchfeld die beschreibenden Angaben (Metadaten) fest, mit deren Hilfe Sie Treffer ermitteln wollen. Sie haben folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Titel / Name: ermöglicht in Literaturdatenbanken die Suche nach Titelstichwörtern, in bestimmten Literaturdatenbanken auch nach Autoren, Herausgebern, Bearbeitern. In Faktendatenbanken wird nach den Namen von Personen, Institutionen, Veranstaltungen u. a. gesucht.
  • Schlagwörter / Ort: ermöglicht in Literaturdatenbanken die Suche nach Schlagwörtern, in Faktendatenbanken nach Wohnort, Sitz, Veranstaltungsort einer Person, Institution, Veranstaltung etc.
  • Freitext: ermöglicht die parallele Suche in allen Datenfeldern, die für die Recherche interessant sein können.

Zur erweiterten Suche geben Sie in die Suchfelder jeweils ein oder mehrere Worte ein, das/die in den Datensätzen der Ergebnisliste enthalten sein soll/en. Jedes Suchwort muss vom nächsten durch ein Leerzeichen abgetrennt sein. Das Häkchen vor "alle Wörter" sollte standardmäßig aktiviert sein. Es bewirkt, dass alle Suchworte in dem das Zieldokument beschreibenden Datensatz vorkommen müssen ("Und-Verknüpfung"). Wenn es ausreicht, dass in den Datensätzen der Trefferliste nur eines der Suchworte vorkommt, deaktivieren Sie bitte das Häkchen ("Oder-Verknüpfung"). Auf diese Weise können Sie etwa verschiedene Schreibweisen oder ähnliche Begriffe gleichzeitig in demselben Feld suchen (z. B.: baby Säugling Saeugling).

Das Verhalten der erweiterten Metasuche entspricht in Bezug auf Trunkierung, Umlaute und Suchphrasen dem im Abschnitt "Einfache Suche - Eingabe der Suchfrage" beschriebenen.

Die Felder untereinander werden automatisch mit "und" verknüpft. Beachten Sie für die Eingabe der Suchfrage unbedingt die Hinweise der Kurzhilfe.

Erscheinungsjahr bzw. Jahr der Aufnahme: Über diese Auswahlmöglichkeit können Sie die zu erwartende Treffermenge bezüglich des Erscheinungsjahres von Publikationen bzw. des Jahres der Aufnahme von Online-Ressourcen in die Datenbank eingrenzen. Voreingestellt ist die Suche nach Publikationen aller Erscheinungs-/Aufnahmejahre (=alle). Sie können aber auch nach genau einer Jahreszahl (z. B.:=1996) oder aber nach bestimmten Zeitspannen suchen, indem sie festlegen, ob die Treffer vor oder nach einem bestimmten Jahr erschienen/aufgenommen sein sollen (z. B.: < 1996 bzw. > 1998) oder zusätzlich auch im angegebenen Jahr erschienen/aufgenommen sein können (z. B.: <=1996 bzw. >=1998). Treffer pro Datenbank: Die Anzahl angezeigter Treffer ist zunächst auf maximal 20 je Datenbank begrenzt. Diese Einstellung kann mit Hilfe der Auswahlliste bis auf maximal 200 je Datenbank erweitert werden.

Datenbankgruppe / einzelne Datenbanken wählen

Die Datenbanken wurden nach formalen und inhaltlichen Kriterien mehreren Gruppen zugeordnet. Bitte treffen Sie durch Aktivierung/Deaktivierung der Kontrollkästchen Ihre Auswahl. Welche Datenbanken sich hinter den Gruppennamen verbergen, erfahren Sie durch Aktivierung des Links mit dem Info. Es erscheint dann ein Infofenster.

Die Auswahl einzelner Datenbanken können Sie vornehmen, indem Sie unabhängig von der Wahl der Datenbankgruppen einzelne Datenbanken durch Aktivierung/Deaktivierung von Kontrollkästchen zusätzlich aus- oder abwählen. Informationen über einzelne Datenbanken erhalten Sie durch Anklicken des den Datenbanken jeweils vorangestellten Info.

Suche abschicken/ Suchfelder leeren

Haben Sie Ihre Suchanfrage ausreichend definiert, kann diese durch Anklicken des Feldes Suchen abgeschickt werden. Ausgefüllte Suchfelder leeren Sie, in dem Sie das Feld Leeren anklicken. Sie können dann eine neue Suchanfrage definieren.

Einstellungen merken

Die Aktivierung des Links oberhalb der Suchmaske bzw. der Trefferliste speichert die aktuelle Konfiguration mit Hilfe eines Cookies auf Ihrem Rechner. Beim nächsten Aufsuchen der Recherchemaske bzw. der Trefferliste finden Sie alle Einstellungen so vor, wie Sie sie festgelegt haben. Es können alle Auswahllisten und alle Checkboxen in ihrer Voreinstellung individuell und unabhängig voneinander festgelegt werden. Eine Konfigurationsänderung können Sie jederzeit und beliebig oft durch Aktivierung des Links speichern. Wenn Sie die Original-Einstellungen der Suchmasken wiederherstellen wollen, löschen Sie einfach folgende Fachportal-Cookies in Ihrem Browser: "fpp_fis_sucheinstellungen" bzw. "fpp_fis_treffereinstellungen". Anleitungen zum Löschen von Cookies finden Sie via Google.

Trefferliste

Die Trefferliste ist in zwei Spalten gegliedert:
  • in die Datenbankanzeige (am rechten Rand, weiß hinterlegt)
  • in die Kurztitelanzeige (in der Mitte, grün hinterlegt)

Die Datenbankanzeige in der rechten Spalte gibt übersichtlich Auskunft über die gesamte Trefferanzahl, die abgefragten Datenbanken und die je Datenbank gefundene Trefferanzahl. Die Position der Datenbank in der Datenbankanzeige entspricht der in der Kurztitelanzeige. Die Datenbanknamen sind gleichzeitig Sprungmarken zum jeweiligen Segment der Kurztitelanzeige.

Die Kurztitelanzeige enthält die Titelangaben in segmentierter Form. Jedes Segment repräsentiert die Treffer einer Datenbank.

Dem Datenbanknamen nachgestellt sind die Namen der Datenbankgruppen, denen die jeweilige Datenbank zugeordnet ist. Über die Anzahl der Treffer und die aktuelle Navigationsposition innerhalb der Treffermenge einer Datenbank gibt die Zeile unterhalb des Datenbanknamens Auskunft. Die Anzahl angezeigter Treffer ist zunächst auf max. 5 je Datenbank begrenzt. Diese Einstellung kann in der erweiterten Suche in der Auswahlliste: "Treffer pro Datenbank" verändert werden. Überschreitet die Anzahl der Treffer die eingestellte Anzahl pro Datenbank, können die restlichen Treffer mit dem Link "weitere Treffer" abgerufen werden.

Die Titel der Dokumente sind Links auf die Vollanzeige des Datensatzes im Kontext der jeweiligen Datenbank. Sie verlassen an dieser Stelle das Fachportal und werden auf die Webseite weitergeleitet, die die jeweilige Datenbank anbietet. Mit Hilfe der Zurück-Funktion Ihres Browsers kommen Sie zurück zur Trefferliste im Fachportal.

Die Reihenfolge in der die Datenbanken angezeigt werden, ist variabel und hat rein technische Gründe (Antwortgeschwindigkeit). Die inhaltliche Übereinstimmung mit der Suchfrage oder die Wichtigkeit für das Fach Erziehungswissenschaft spielen dabei keine Rolle. Die einzige Ausnahme ist die Position der FIS Bildung Literaturdatenbank - sie nimmt stets die erste Position in der Trefferliste ein.